Zum Inhalt springen

Buchhalter:innen – solides Finanzwissen als Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere

1. Die Buchhaltung ist mehr als Rechnungswesen

In den letzten Jahren ist die Buchhaltung von einem eher technischen Feld in ein strategisches Beratungsfeld gewandelt. Dieser Imagewandel hat dazu geführt, dass gelernte Buchhalter heute vielfältige Karrierewege einschlagen können. Buchhalter waren früher vor allem für die reine Verwaltung der Finanzen zuständig. Heute haben sie jedoch die Möglichkeit, sich zu spezialisieren und in verschiedenen Bereichen der Finanzwelt tätig zu werden. Dies eröffnet ihnen völlig neue Perspektiven und ermöglicht es ihnen, ihr Finanzwissen auf vielfältige Weise einzusetzen. Gelernte Buchhalter können beispielsweise in der Unternehmensberatung, in der Wirtschaftsprüfung oder in der Steuerberatung tätig werden. Sie können aber auch in Banken, Versicherungen oder im Immobilienmanagement arbeiten. Durch ihr solides Finanzwissen sind sie in all diesen Bereichen bestens aufgestellt und können einen wertvollen Beitrag leisten. Die Buchhaltung ist also längst mehr als Rechnungswesen. Sie ist zu einer strategischen Beratungsfunktion geworden, die Unternehmen bei all ihren finanziellen Entscheidungen unterstützt. Gelernte Buchhalter haben heute also viele Möglichkeiten, ihr Finanzwissen erfolgreich einzusetzen und sich so eine solide Karriere aufzubauen.

2. Buchhalter:innen können in vielen Bereichen einspringen

Buchhalter sind nicht nur in der Buchhaltung tätig, sondern können auch in anderen Bereichen eingesetzt werden. So können sie beispielsweise auch in der Personalabteilung, im Controlling oder in der Finanzabteilung eines Unternehmens mitarbeiten. Auch in Banken, Versicherungen oder im Immobilienmanagement können sie ihr Finanzwissen einbringen und so einen wertvollen Beitrag leisten. Buchhalter haben durch ihr solides Finanzwissen die Chance, in vielen Bereichen aufzusteigen. So können sie beispielsweise zum Controller oder zum Finanzdirektor eines Unternehmens aufsteigen. Auch in leitenden Positionen in Banken, Versicherungen oder im Immobilienmanagement sind sie bestens aufgestellt. Durch ihre umfangreichen Kenntnisse können sie so einen wertvollen Beitrag zum Erfolg ihres Unternehmens leisten. Fachleute für Buchhaltung und Rechnungswesen sind in allen Branchen gefragt. Viele Betriebe schätzen ihr Know-how bei der Optimierung von finanziellen Prozessen. Darüber hinaus können gelernte Buchhalter auch in der Industrie, im Handel oder Großhandel eingesetzt werden. Auch die Verwaltung öffentlicher Einrichtungen ist auf sie angewiesen.

3. Von der Buchhaltung zur CFO-Karriere – mit dem richtigen Know-how ist alles möglich!

Buchhalter sind gefragt wie nie. Ihr Wissen über die Finanz- und Rechnungswesen ist immer noch unersetzlich. Doch ihre Rolle hat sich in den letzten Jahren verändert. Durch die Digitalisierung und das Aufkommen neuer Technologien werden Buchhalter zunehmend in andere Bereiche der Unternehmensführung einbezogen – von der strategischen Planung bis hin zur Kundenbetreuung. Dieser Imagewandel bietet viele neue Möglichkeiten und Herausforderungen für gelernte Buchhalter. Sie können ihr Finanzwissen als Sprungbrett für eine vielfältige Karriere nutzen, in der sie ihre Kompetenzen in anderen Bereichen einsetzen und weiter ausbauen können.

Nutzen Sie Ihre Karriere-Chance

Mit nur einer Bewerbung bieten wir kompetente Unterstützung für die gesamte berufliche Laufbahn. Persönliche Beratung, exklusiver  Zugang zu nationalen und internationalen Arbeitgebern. Präzise, vertraulich, schnell – wir machen Karrieren!

Wir sind für Sie da! Bei Jobsuche, Bewerbung & Karriere
Otti & Partner – Ihr Personal Management

In den letzten Jahren ist die Buchhaltung von einem eher technischen Feld in ein strategisches Beratungsfeld gewandelt. Dieser Imagewandel hat dazu geführt, dass gelernte Buchhalter heute vielfältige Karrierewege einschlagen können. Buchhalter waren früher vor allem für die reine Verwaltung der Finanzen zuständig. Heute haben sie jedoch die Möglichkeit, sich zu spezialisieren und in verschiedenen Bereichen der Finanzwelt tätig zu werden. Dies eröffnet ihnen völlig neue Perspektiven und ermöglicht es ihnen, ihr Finanzwissen auf vielfältige Weise einzusetzen. Gelernte Buchhalter können beispielsweise in der Unternehmensberatung, in der Wirtschaftsprüfung oder in der Steuerberatung tätig werden. Sie können aber auch in Banken, Versicherungen oder im Immobilienmanagement arbeiten. Durch ihr solides Finanzwissen sind sie in all diesen Bereichen bestens aufgestellt und können einen wertvollen Beitrag leisten. Die Buchhaltung ist also längst mehr als Rechnungswesen. Sie ist zu einer strategischen Beratungsfunktion geworden, die Unternehmen bei all ihren finanziellen Entscheidungen unterstützt. Gelernte Buchhalter haben heute also viele Möglichkeiten, ihr Finanzwissen erfolgreich einzusetzen und sich so eine solide Karriere aufzubauen.
Eine-Bewerbung-viele-Chancen-Otti-at

Worüber die BUCHHALTUNG spricht

News aus dem Accounting & Steuerberatung

Umsatzsteuerbefreiung bei Photovoltaikanlagen TAX-AUSTRIA.AT

21. 05. 2024109

Das Finanzministerium hat häufig gestellte Fragen zum Thema „Umsatzsteuerbefreiung bei Photovoltaikanlagen“ beantwortet. In den Veranlagungsjahren 2024 und 2025 sind Lieferungen, innergemeinschaftliche Erwerbe, Einfuhren sowie Installationen von Photovoltaikmodulen (echt) umsatzsteuerbefreit, soweit diese eine Engpassleistung von maximal 35 kWp aufweisen und sich auf oder in der Nähe von bestimmten Gebäuden befinden. Zudem…

Verlängerung des Liebhaberei-Prognosezeitraums TAX-AUSTRIA.AT

21. 05. 2024159

Die bisherigen Betrachtungszeiträume bei Liebhaberei wurden sowohl für kleine als auch für große Vermietung um jeweils 5 Jahre verlängert. Werden Tätigkeiten ohne Gewinnerzielungsabsicht ausgeübt, werden diese im Steuerrecht als Liebhaberei bezeichnet. Gewinne aus der Liebhaberei sind nicht steuerpflichtig, umgekehrt dürfen Verluste aus Liebhaberei (z.B. durch hohe Abschreibungen) jedoch weder mit…

Vergütungen für Diensterfindungen TAX-AUSTRIA.AT

21. 05. 2024134

Der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) hatte jüngst über die begünstigte Besteuerung von Vergütungen für Diensterfindungen zu entscheiden. Es wurde beurteilt, ob eine gewinnabhängige Erfolgsprämie teilweise dem Hälftesteuersatz unterliegt. Ausgangspunkt des Verfahrens war eine GmbH, in welcher der Revisionswerber als Prokurist und später als Geschäftsführer tätig war. Gemeinsam mit anderen Mitarbeitern schuf der…

Ort der Geschäftsleitung einer ausländischen GmbH TAX-AUSTRIA.AT

21. 05. 2024177

Der Mittelpunkt der geschäftlichen Oberleitung ist dort, wo der für die Geschäftsleitung entscheidende Wille gebildet wird, somit die für die Führung des Unternehmens notwendigen und wichtigen Maßnahmen getroffen werden. Körperschaften, die im Inland ihre Geschäftsleitung oder ihren Sitz haben, sind in Österreich unbeschränkt körperschaftsteuerpflichtig. Ausschlaggebend für den Ort der Geschäftsleitung…

Neuerungen bei Dienstzetteln TAX-AUSTRIA.AT

21. 05. 2024433

Der Arbeitgeber muss dem Arbeitnehmer unverzüglich nach Beginn des Arbeitsverhältnisses mit dem Dienstzettel eine schriftliche Aufzeichnung über die wesentlichen Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsvertrag aushändigen. Das Arbeitsrecht ist weitgehend durch europäische Einflüsse harmonisiert, was internationalen Arbeitgebern oftmals entgegenkommt, da dadurch Rechtsvereinheitlichung in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) geschaffen…

Start-up-Mitarbeiterbeteiligung TAX-AUSTRIA.AT

26. 04. 20241410

Ende 2023 wurde vom Nationalrat das Start-Up-Förderungsgesetz beschlossen. Mit diesem Gesetz wurde eine Begünstigung für die Beteiligung von Dienstnehmern speziell an Start-Ups geschaffen. Die Ausgabe von Mitarbeiterbeteiligungen soll einerseits die Bindung von Mitarbeitern an das Unternehmen fördern und andererseits hochqualifiziertes Personal angemessen vergüten. Die Begünstigung kann nur in Anspruch genommen…